Archiv für Dezember 2008

PeterLicht – Melancholie und Gesellschaft

Mittwoch, 31. Dezember 2008
Das vierte Studioalbum von PeterLicht kommt ungemein Poppig daher. Wer PeterLicht kennt, ist mit Gesellschaftskritik dieser sehr verwirrenden Art vertraut. Wiedereinmal gibt er Anleitung zum glücklich werden Abseits der kapitalistischen Lebensweise. (mehr …)

Augen-Training macht das Sinn?

Dienstag, 30. Dezember 2008
Heute will ich mal ein Spiel vorstellen, welches auf den Dr. Kawaschima Zug aufgesprungen ist. Augen-Training für den Nintendo DS. Das Programm soll die Augen in fünf verschiedenen  Disziplinen trainieren: Dynamische Sehschärfe, sofortiges Erkennen, Augenbewegung, peripheres Sehen und Hand Augen Koordination. (mehr …)

Morgen schon Weihnachten! Ach du Schei*e

Dienstag, 23. Dezember 2008
Gerade bekomm ich folgende News rein: Morgen schon Weihnachten! Das blöde: Morgen ist schon in einer halben Stunde. Klar ich hätte eher drauf kommen können. Ingo Appelt haut seine Ossi Witze und seine Grönemeyer Parodie raus, aber das macht der doch immer? Auch auf Arbeit keine Sau und im Mediamarkt die Hölle los. Man sollte sich auf jedenfall den Heiligen Abend in sein Handy nicht erst am 24. eintragen. Da hat man NULL Chance noch Geschenke zu bekommen. Auch ist keine Zeit sich ein ordentliches Räuchermännchen zu besorgen und so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen. Ihr werdet mich nun entschuldigen, ich muss los.

Medion Akoya E2005D

Dienstag, 23. Dezember 2008
Den Medion Akoya kann man nicht im Aldi kaufen, wohl aber auf www.medionshop.de. Auf der Suche nach einem leistungsstarken Minidesktop auf dem feinstes Ubuntu läuft kam mir dieses Angebot unter, aber so einige Fakten sprechen gegen den doch sehr günstigen Medion Akoya E2005D. Da wäre zum einen der doch schwache Prozessor. Dieser ist nämlich nur ein Intel Atom, welcher auch in den Eee PCs von Acer verbaut wird. Der Eee PC ist aber ein Laptop und muss auf seine Akkuhaltbarkeit achten, der Akoya E2005D hingegen hängt am Netzkabel und so hätte man ihm besser mit einem Zweikern-Prozessor bestückt. Alles in allem ist es sicher ein guter SurfPC für knapp 300 Euro. Man muss aber gut überligen ob man sich für das Geld nicht lieber ein Netbook hohlt.

Batman – The Dark Knight – Lockangebot

Montag, 22. Dezember 2008

Im Saturn ist der Streifen das Lockangebot des Schlussspurts im Weihnachtsgeschäft. Für nur 8.90 € kann man sich den aktuellen Batman-Film unter den Weihnachtsbaum hohlen. (mehr …)

Pädagogisch wertvolles Nintendo DS light Spiel

Montag, 15. Dezember 2008
Es gibt ja abertausende Nintedo DS Spiele, aber sehr wenige die wirklich Spass machen. Eines der wenigen guten Spiele wird im Moment im TV beworben: Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf. Professor Layton reist mit seinem Assistenten Luke in ein Rätseldorf, in dem die Bewohner den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben als unseren beiden Akteuren zum Teil sehr kniffelige Rätsel zu stellen. Das Spiel ist qualitativ sehr hochwertig. Spielfiguren sind sehr gut animiert, die Hintergründe liebevoll gemalt. Während des Abenteuers muss man über 100 sehr verschiedene Rätsel knacken, um das Geheimnis des goldenen Apfels zu lösen, welches einem zum Erbe des Rästelbarons Reinhold verhelfen soll. Gesprochene Texte sind in der europäischen Version auf Englisch allerdings mit deutschen Untertiteln. Da die Protagonisten aber sehr deutlich und korrekt sprechen, kann man so gleich noch sein Englisch ein wenig aufpolieren. Aber auch ohne englische Sprachkenntnisse kann man dieses Spiel unbeschwert geniesen.

Die Leiden des jungen Werther

Sonntag, 14. Dezember 2008
Über Goethe werde ich wohl noch des öfteren schreiben, meinen ersten Beitrag widme ich seinem ersten Roman „Die Leiden des jungen Werther“. Bei Goethe liege ich regelmäßig mit meinen Erwartungen weit daneben. Durch den Faust und die allgemeine hohe Achtung des Dichterfürsten, hatte ich alles erwartet nur keinen Liebesroman. Und genau das ist er. Sicherlich kein 20-Groschen-Roman, wohl aber eine Liebesschnulze. Ich verstehe schon, dass dieser Roman im 18. Jahrhundert für Fuore gesorgt hat, da er die Abenteuer und Heldenliteratur um ein Genre erweitet hat. Auch das massive Aufbäumen gegen die Kirche, indem ein Verständniss für den Freitod geradezu gefordert wird, läßt erkennen warum dieser Roman ein so bedeutender und oft gelesener Roman wurde.

(mehr …)

Farin Urlaub Racing Team – Die Wahrheit übers lügen

Freitag, 12. Dezember 2008
Das erste Studioalbum von Farin Urlaubs Liveband, startet zwar sehr rockig mit Nichimgriff, welches auch als Singleauskopplung erhältlich ist, aber der Rest ist in typischer Urlaub Manier eine Mischung aus Ska-Punk und Blödelpop. Über den Hintergrund von Unsichtbar oder Gobi Todic wird wohl noch eine Weile geschwiegen, aber in Foren wird heftig über den Sinn oder Unsinn beider Songs diskutiert. Eher entäuschend ist die zweite Hälfte der Platte (früher B-Seite), die mit doch eher langweiligen „ich musste die CD vollbekommen“ Songs daherkommt. Alles in allem kommt der Urlaub Fan an der ersten Hälfte nicht vorbei, schon weil er ja sonst beim nächsten Konzert nix mitzusingen hat.

Vox Pathfinder oder DA5

Freitag, 12. Dezember 2008
Für meinen 50 Watt Verstärker ist in meine Wohnung in Berlin ein wenig zu hellhörig geraten. Daher habe ich mich einmal auf die Suche begeben, nach einem leisen und doch vollwertigen MiniAmp. Da ich der Marke Vox gerne Treu bleiben möchte stellt sich eigentlich nur die Frage Pathfinder oder DA5. Der Pathfinder hat mit seinen 10 Watt RMS Ausgangsleistung doppelt soviel Leistung wie der kleinere DA5. Der DA5 kostet aber ein Drittel mehr als der Pathfinder. Das kommt wohl daher das in dem Winzling wesentlich mehr Elektronik steckt als im Pathfinder. Dieser ist ein normaler Digitalverstärker mit typischen Reglern wie Treble, Bass, Volume und Gain. Dazu noch ein Overdrive Schalter fertig. Der DA5 kommt gleich mit einer ganzen Ladung Verstärkersimulationen daher. Wie bei der Valvetronic Reihe üblich ist er mit 11 Modellen bestückt. Dazu noch ein paar Effekte wie Delay, Autowaah, Chorus, Reverb usw. Weitere Vorteile sind der Mikrofoneingang sowie die Möglichkeit den DA5 per Batterie zu betreiben. Man muss also abwägen: Gibt man etwas mehr Geld aus und verzichtet auf Leistung erhält man einen leichteren und vielseitigeren Brüllwürfel. Wer allerdings immer eine Steckdose dabei und ein paar Effektgeräte rumliegen hat, für den wird wohl der Pathfinder die richtige Wahl sein. Beide Modelle gibt es jetzt jedenfalls im Schnieken VOX Retro Design.

Scotland Yard auf Nintendo DS

Freitag, 12. Dezember 2008
Ich war ja schon immer ein Freund des 1983 zum Spiel des Jahres gekrönten Brettspiels „Scotland Yard“. Da ich das Spiel selbst aber nie besaß, war ich nie Mister X sondern immer ein Detektiv. Zu blöd denn nun habe ich mir das Spiel für die Nintendo DS gekauft und bin als Mister X noch sehr erfolglos, gerade wenn 5 Detektive unterwegs sind. Das Spiel orientiert sich sehr am Brettspiel, nur das es noch einige Städte mehr geworden sind, die man nun als Mister X oder eben als Detektiv durchstreifen kann. Bisherige deutsche Spiele haben mich auf der DS eher enttäuscht, aber Scotland Yard kann ich bedenkenlos jedem Freund des Brettspiels empfehlen.


Bloggeramt.de