Ashton Kutcher revolutioniert die Medienlandschaft?

Ashton Kutcher im Twitter Universum nur bekannt als aplusk lieferte sich in der letzten Woche ein kleines Wettrennen mit CNN. So versprach er in einer YouTube Ansprache dem Chef von CNN einen Klingelstreich zu spielen, wenn er zuerst eine Million Follower sammelt. Gegen 9.00 Uhr Mitteleuropäischer Zeit, war es dann soweit. Das Video vom Sieg: http://www.ustream.tv/recorded/1394392 Er preist in melancholischen Ansprache das Web 2.0 und spricht von einer Revolution, einem Sieg eines einzelnen über ein riesiges Mediennetzwerk. Freilich hat er nicht ganz unrecht, allerdings finde ich eine Million Followers nicht grade viel für einen A-Prominenten. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Sache entwickelt, denn Ashton hat nur das Surfen auf der ersten Hypewelle gewonnen. Abwarten also wer das rennen um 10 Millionen gewinnt.

Schlagworte:

1 Kommentar zu „Ashton Kutcher revolutioniert die Medienlandschaft?“

  1. timbo sagt:

    ein wort: oprah

Kommentieren


Bloggeramt.de